Demokratisches Lesebuch 1820 bis 2020 – Der weite Weg zu Recht und Freiheit

Kategorie
Literatur
Datum
Donnerstag, 24. Oktober 2019 19:30
Veranstaltungsort
Kulturforum, Vortragssaal - Kulturforum Hanau

Am Donnerstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr, referiert Ilse Werder in einer Lesung über das Thema „Demokratisches Lesebuch 1820 bis 2020 – Der weite Weg zu Recht und Freiheit“ im Lesesaal des Kulturforums in Hanau, Freiheitsplatz.

Ilse Werders „Demokratisches Lesebuch 1820-2020“ enthält „Neues von gestern, Frisches für morgen“. Die Autorin setzt sich darin unter anderem mit folgenden Themen aus Hanauer Sicht auseinander: Mit der Industrialisierung, der Arbeiterbewegung und der ersten demokratischen Partei, der SPD, im 19. Jahrhundert; mit der Revolution nach dem 1. Weltkrieg, dem Nationalsozialismus, der Verfolgung und dem 2. Weltkrieg; mit dem sogenannten Wirtschaftswunder, der Wiederbewaffnung und dem Widerstand dagegen im 20. Jahrhundert. Im letzten Kapitel widmet sich die engagierte Kämpferin für die Menschenrechte den jüngsten, einschneidenden Veränderungen im Hanau des 21. Jahrhunderts, mit Konversion und Stadtumbau.

Auch bedeutende Protagonistinnen der Arbeiterbewegung werden in dem Buch gewürdigt: Zum Beispiel Rosa Luxemburg, die 1913 im gewerkschaftseigenen Saalbau im „roten Hanau“ vor der Sinnlosigkeit des Krieges warnte. Oder Ilse Busch, die 1966 für die SPD in den Landtag einzog, aber Hanauer Stadträtin blieb. Sie erreichte, dass in amtlichen Schreiben die Bezeichnung „Fräulein“ abgeschafft wurde und setzte sich früh für Umweltschutz und Kulturförderung ein.

Mit ihrem Buch macht Ilse Werder bewusst, mit welcher Kraft und Ausdauer die Demokratie errungen werden musste, wie sie zerstört und wiederaufgebaut wurde und weshalb es sich lohnt, für sie zu kämpfen.

Der Vortrag wird von der Kooperation – Stadtbibliothek Hanau, Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V.,– getragen und ist gebührenfrei.

 
 

Alle Daten

  • Donnerstag, 24. Oktober 2019 19:30

Veranstaltungen über 9,99 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

In der letzten Zeit häufen sich eingesandte Veranstaltungen, die von Firmen und Agenturen angeboten werden. Diese werden von uns als kostenpflichtig angesehen und nicht veröffentlicht. Unsere Grenze für kostenlose Veranstaltungshinweise liegt bei 9,99 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb. HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten