Emma hat erhebliche Schäden in Hanau hinterlassen

emma01.jpg

Hanau-Wilhelmsbad - Ausgerechnet auf die Wohnung von HR-Korrespondent Stefan Pommerenke stürzte dieser Baum in der Hochstädter Landstrasse. Um 7.20 Uhr war unsanft die Nacht für alle Bewohner dieses Hauses beendet. Bis in den Garten dieses Grundstücks stürzte zudem eine einst herrliche Douglasie von gegenüberliegenden Grundstück.

emma02.jpg

Hier stand einst die stolze Douglasie. Die Feuerwehr hatte zum Zeitpunkt der Aufnahme die Strasse bereits geräumt. 

emma03.jpg

In die Einhausung des Wilhelmsbader Karussells fiel dieser Baum. In der Nähe fielen wie im letzten Jahr bei dem Sturm Kyrill weitere große Bäume. Bei der Parkleitung wird man sich jetzt sicher Gedanken darüber machen ob in der Nähe des Karussells in Zukunft weitere Bäume verbleiben können. Die Gefahren für das einzigartige Baudenkmal sind doch sehr groß.

emma04.jpg

Auch diese Riesen fielen in unmittelbarer Nähe des Karussells.

emma05.jpg

Auch an anderen Stellen im Wilhelmsbader Park knickte der Sturm Bäume um.

emma06.jpg

Auch an der Burgruine gab es Bruch.

emma08.jpg

Auch im Schloßpark Philippsruhe warf Emma die Bäume um.

emma10.jpg

Der Main führt durch die starken Regenfälle Hochwasser. Eine starke Strömung und der böige Sturm ermöglichten auf dem Main hohen Wellengang mit Gicht.

emma11.jpg

An der Mühlheimer Schleuse waren die Wehre geöffnet um die Wassermassen abfließen zu lassen. Ein seltenes Schauspiel. Dies ermöglichte aber auch die starke Strömung des Mains.

emma12.jpg

Auf dem Schloßturm wehte dazu die Stadtfahne im Wind. 

Fotos: Günter Gottlieb/HanauOnline.de 

 

Tags:

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten