Schülerpraktika begehrt – Mehr Zusagen für 2012

Chemieberufe liegen vorne
Hanau. Wer die Wahl hat, hat die Qual? Das muss nicht sein. Bei der wichtigen Entscheidung über den künftigen Beruf ist ein Praktikum eine gute Gelegenheit auszuprobieren, ob der Traumjob der passende ist. Im Evonik Bildungszentrum Rhein-Main in Hanau können Schüler ihre Eignung testen.

Die Schülerpraktika sind begehrt: Die Anmeldungen für 2012 werden die von 2011 übertreffen. Während in diesem Jahr insgesamt 266 Jugendliche in verschiedene Jobs hineinschnupperten, hat das Bildungszentrum allein für die Zeit zwischen Januar bis April 2012 schon 131 Schülern eine Zusage gegeben.

Die meisten Praktikanten informieren sich über Chemie-Berufe. Es folgen kaufmännische und IT-Jobs sowie Berufe im Metall- und Elektrobereich. „Das Schülerpraktikum hilft bei der Berufswahl, weil die Jugendlichen direkt im Betrieb erfahren, ob ihnen das selbst ausgewählte Berufsbild liegt. Sie entscheiden wählen später gezielter. Das erspart Frust“, sagt Gaby Zaruba, im Bildungszentrum am Evonik-Standort Wolfgang die Ansprechpartnerin für die Schülerpraktikanten.

Umgekehrt lernt das Unternehmen potenzielle Bewerber auf einen Ausbildungsplatz kennen. Das Praktikum dauert üblicherweise zwei bis drei Wochen. „Wer danach noch unsicher ist, kann zusätzlich in den Schulferien für ein bis zwei Wochen zu uns kommen“, so Zaruba.

Praktika sind für Schüler ab der 8. Klasse Pflicht. Um einen Platz im Bildungszentrum müssen sie sich bewerben. Das taten in diesem Jahr 444 Jugendliche aus allen Schulformen.

Für die Tümpelgartenschule in Hanau und die Kopernikusschule in Freigericht hat Evonik eine Praktikanten-Patenschaft übernommen: Ihre Neunt- und Zehntklässler kommen über mehrere Monate einmal pro Woche ins Bildungszentrum. Die Haupt- und Realschüler machen sich so fit für die Bewerbung um eine Ausbildungsstelle in einem der 15 Berufsfelder, die das Evonik-Bildungszentrum im Industriepark Wolfgang anbietet. (Evonik)

 

Tags: ,

Veranstaltungen über 9,99 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

In der letzten Zeit häufen sich eingesandte Veranstaltungen, die von Firmen und Agenturen angeboten werden. Diese werden von uns als kostenpflichtig angesehen und nicht veröffentlicht. Unsere Grenze für kostenlose Veranstaltungshinweise liegt bei 9,99 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb. HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten