Schwimmen. Am kommenden Wochenende richtet der WSV Delphin Großauheim im Lindenaubad zum zweiten Mal den Baugesellschaftscup aus. War bei der ersten Auflage der Zuspruch noch unter den Erwartungen geblieben, so kann der Schwimmverein in diesem Jahr mit über 1200 Starts und knapp 250 Aktiven das größte Starterfeld bei einem von ihm ausgerichteten Wettkampf blicken. Damit ist der Baugesellschaftscup bereits im zweiten Jahr seines Bestehens eine der größten Sportveranstaltungen in Hanau.

Hanau. Im Verlauf der Jahreshauptversammlung des Rollstuhl- und Rehasportclub Main-Kinzig e.V. 1981(RRSC) wurde am 28. März der Vorstand in seinem Amt bestätigt. Ohne Gegenstimmen wurden der 1. Vorsitzende Walter Roth aus Florstadt, Klaus Helfrich Linsengericht als 2. Vorsitzender sowie Gaby Nagel , Mühlheim als Schriftführerin und Elke Wenske als Kassiererin wiedergewählt. Lediglich bei den Beisitzern gab es einen Wechsel: für den scheidenden Internetbeauftragten des Vereins Klaus Dieter Günther wurde Hildegard Plewka als neue Beisitzerin gewählt, Marianne Unte wurde ebenfalls wiedergewählt.

tgh del 740KRS-Schulleiter begrüßt die TGH-Delegierten in der Mensa der Karl-Rehbein-Schule - Foto: Gottlieb -
Vereine. Ein gutes finanzielles Ergebnis hat die Turngemeinde Hanau im Jahr 2014 erzielt. Der Jahresüberschuss beträgt über 100.000 Euro, die jedoch zum großen Teil zur Tilgung bestehender Verbindlichkeiten genutzt werden. Großen Wert legen die Verantwortlichen auf eine gute Ausstattung mit Übungsleiter. Die Mittel dafür sind gestiegen und auch der Ansatz für das laufende Jahr wurde erhöht.

thomas keinath 740Der Hanauer Tischtennis-Profi Thomas Keinath noch im Trikot dre TG Hanau - Archivbild: Günter Gottlieb -
Tischtennis. Der Hanauer Spitzenspieler "Keini" hat mitgeteilt, dass er in der nächsten Saison für den hessischen Erstligisten in der Rhön spielt. O-Ton: "Jetzt spiele ich wieder in Fulda, wie früher schon zwei mal beim TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Es freut mich sehr mit Wang Xi, Ruwen Filus und Christian Süß in einer Mannschaft zu spielen."

Tags:

Basketball. Einzig für die TG Hanau White Wings Boys war es ein erfolgreiches Wochenende. Die Mannschaft konnte mit einem Heimsieg gegen das TBB Junior Team aus Trier die Weichen in Richtung Nicht-Abstieg aus der JBBL stellen. Am Ende stand es 84:77 für die Hanauer, die damit einen Nichtabstiegsplatz in der Relegationsrunde der JBBL sichern konnten. Am nächsten Wochenende geht es dann auswärts gegen den direkten Konkurrenten vom USC Freiburg, wo das nächste, entscheidende Spiel auf die Mannschaft wartet.

Basketball. Während es für die Damen I und Herren I der TG Hanau White Wings in den hessischen Oberligen um nichts mehr geht, da für die Damen I der Aufstieg in ebenso weite Ferne wie für die Herren der drittletzte Tabellenplatz gerückt ist, lag der Fokus am vergangenen Wochenende auf dem Derby zwischen Herren III und IV sowie den Herren II von Trainer Yamen Griguich. Letztere mussten bei der Eintracht Frankfurt II ran und bei einer Niederlage drohte der vorletzte Tabellenplatz.

Schwimmen. Am Wochenende gingen die jüngeren WSV-Schwimmer erfolgreich in Bruchköbel an den Start. Dieser Einladungswettkampf ist gerade bei den jungen Schwimmern sehr beliebt, da sie hier erste Wettkampf-Erfahrungen sammeln und sich Tipps von den Größeren holen können. So konnten sich die Delphine am Ende insgesammt 19 Goldmedaillen sichern. Am erfolgreichsten hierbei war Suela Mara, die bei allen 6 Starts einen Sieg errang. Eindrucksvoll waren ebenfalls die drei Siege von Fabienne Fulda (Jahrgang 2007), zumal dies ihr erster Wettkamp überhaupt war.

ronja schimpfermann wsv 740Ronja Schimpfermann mit Platz 6 und 8 bei den Hessischen Meisterschaften - Foto: Privat -

Schwimmen. Traditionell zu Beginn eines Jahres finden die Hessischen Meisterschaften Lange Strecke statt. In diesem Jahr waren auch Schwimmerinnen des WSV Delphin auf Grund ihrer Leistungen in 2014 für den in Bergen-Enkheim ausgetragenen Wettkampf qualifiziert. Ronja Schimpfermann ging im Jahrgang 2004 sowohl über die 400m Lagen als auch über 800m Freistil an den Start. Für die 400m Lagen, also jeweils 100m der Schwimmarten Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul, benötigte sie 6:52,71min und belegte einen starken sechsten Platz. Auch über die 800m Freistil wusste sie zu überzeugen und wurde in 12:50,64min Achte. Erstmalig bei Hessischen Meisterschaften ging die zwei Jahre ältere Nina Zukrowski an den Start. Im starken Starterfeld des Jahrgangs 2002 kam sie über 800m Freistil nach 12:27,62 min auf den 27. Platz.

wettkampf-wsv-delphin-300Foto: Privat - Schwimmen. Im Wesentlichen mit der starken Konkurrenz von der ausrichtenden SG Frankfurt zu tun hatten es die Aktiven des WSV Delphin Großauheim am vergangenen Wochenende beim Pokalschwimmen. Trotz der Konkurrenz, die in weiten Teile hessische Spitze ist konnten die Schwimmer fünf Siege erringen. Zwei Siege gingen auf das Konto von Fabian Brehler (Jahrgang 2004), der sich über den gesamten Wettkampf ein packendes Duell mit seinem Dauerrivalen aus Frankfurt lieferte. Dies gipfelte im Rennen über 100m Schmetterling, das beide Schwimmer zeitgleich in 1:32,86 min beendeten, auf Grund der Zielrichterentscheidung zu Gunsten des Frankfurters gewertet wurde.

lisa-schimpfermann-wsv-300Lisa Schimpfermann im Becken - Foto: Privat - Schwimmen. Am Tag der Deutschen Einheit nahm der WSV Delphin Großauheim am traditionellen Einheitsschwimmen des Hanauer Lokalrivalen teil. Hier galt es den im Vorjahr gewonnen Brüder-Grimm-Pokal zu verteidigen, was schon auf Grund der zahlenmäßigen Überlegenheit anderer teilnehmenden Vereine ein schier aussichtsloses Unterfangen war. So lag das Hauptaugenmerk der Aktiven in der Erreichung der Pflichtzeiten für die diesjährigen Hessischen Kurzbahnmeisterschaften sowie der Steigerung der eigenen persönlichen Bestzeiten. Pflichtzeiten erreicht haben Julian Diez über 100m Lagen mit 1:05,87 min in der offenen Klasse sowie Ronja Schimpfermann über 100m Rücken mit 1:33,28 min im Jahrgang 2004. Julian Diez konnte mit seinen Leistungen einen kompletten Medaillensatz gewinnen, während Ronja Schimpfermann auf Grund der Zusammenfassung mit dem Jahrgang 2003 als schnellste Schwimmerin ihres Jahrgangs knapp an den Medaillen vorbeischwamm.

Unterkategorien

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten