Großauheim. Aufgrund von Arbeiten am Bahnübergang ist es erforderlich die Straße "Heideäcker" im Teilstück zwischen der Auheimer Straße/L 3309 und dem Industrieweg/AS Hanau-HBF in Hanau-Großauheim vom 17.12.2020 bis 23.12.2020 voll zu sperren. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich. Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert.(pshu)

Tags: ,

Zur Einbringung von Spundwänden für die Baustelle am Bahnübergang Frankfurter Landstraße ist es erforderlich die Bachstraße im Teilstück zwischen der Frankfurter Landstraße und Haydnstraße vom 30. November bis 11. Dezember 2020 voll zu sperren.
Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Eine Umfahrung ist über die Haydnstraße und Gluckstraße möglich. (pshu)

Tags: ,

Klein-Auheim. Zum Aufbau eines Kranes ist es erforderlich die Lilienstraße 13 im Hanauer Stadtteil Klein-Auheim im Teilstück zwischen der Hausnummer 11 und 15 vom 9. November bis 20. November 2020 voll zu sperren. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich. Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert. (pshu)

Tags:

Hanau. Bei einer routinemäßigen Untersuchung der Kanalanschlussleitungen für die Sinkkasten- und Hausentwässerungen in der Konrad-Adenauer-Straße hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) Schäden festgestellt. Der größte Teil davon befindet sich im Bereich der Parkbuchten und der Baumpflanzungen. Die stärksten Schäden bestehen in Scherbenbildungen, in einigen Leitungen wurden intensive Ablagerungen und Verwurzelungen festgestellt. Eine ordnungsgemäße Abwasserableitung ist dadurch zum Teil nicht mehr gegeben.

Tags: , ,

Klein-Auheim. Die Sudetendeutschen Straße in Hanau-Klein-Auheim wird am Vormittag des 20. Mai 2020 aufgrund einer Kranstellung im Teilstück zwischen der Fasaneriestraße und Bornpfad voll gesperrt sein. Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich. Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert. Eine Umfahrung ist über die Fasaneriestraße und Bornpfad möglich. Am Nachmittag wird die Sperrung wieder aufgehoben.

Tags:

Die Stadt Hanau warnt vor einem speziellen Enkeltrick-Betrüger. Dabei gibt ein bisher Unbekannter am Telefon vor, er sei von der Stadt Hanau und es gehe um Klimaschutz, weshalb er einen Hausbesuch machen möchte. Selbstverständlich verfahren städtische Vertreter nicht so. Gleichartige Anrufer sollten auf keinen Fall in die Wohnung gelassen werden. Die Polizei ist eingeschaltet. (pshu)

Tags: ,

Wechselweise stehen über 30 Betriebe der Elektro-Innung bereit
Main-Kinzig-Kreis – Der Notdienst, der Handlungsbereitschaft der Fachleute fordert, wenn Bürgern buchstäblich „das Licht ausgeht“, ist vor ca. 20 Jahren aus den Reihen der Innungsbe-triebe organisiert worden. Im wöchentlichen Wechsel hat immer ein anderer Mitgliedsbetrieb Notdienst, um in einem Not-fall außerhalb der Dienstzeiten der Elektro-Betriebe, also abends nach Feierabend oder am Wochenende, betroffenen Bürgern zur Verfügung zu stehen. Bei Stromausfall oder bedrohlichen Störungen können vorgegebene Telefonnummern der Elektroversorgungsunternehmen angerufen werden, die wiederum die dienstbereiten Innungsbetriebe „anpiepsen“ und zum Einsatzort delegieren.

Unterkategorien

Seite 3 von 3

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten