Schäden an Kanalanschlüssen in der Konrad-Adenauer-Straße müssen behoben werden

Hanau. Bei einer routinemäßigen Untersuchung der Kanalanschlussleitungen für die Sinkkasten- und Hausentwässerungen in der Konrad-Adenauer-Straße hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) Schäden festgestellt. Der größte Teil davon befindet sich im Bereich der Parkbuchten und der Baumpflanzungen. Die stärksten Schäden bestehen in Scherbenbildungen, in einigen Leitungen wurden intensive Ablagerungen und Verwurzelungen festgestellt. Eine ordnungsgemäße Abwasserableitung ist dadurch zum Teil nicht mehr gegeben.

Die Sanierungsarbeiten haben mit dem sogenannten Inlinerverfahren bereits begonnen. Dabei wird von einem Lastwagen aus ein mit flüssigem Kunstharz getränkter Schlauch mit einer Kamera von außen in den Kanal eingeführt. Das Kunstharz verteilt sich auf den Innenflächen des Kanals und härtet dort aus. Dabei werden die Löcher und Risse der Kanalrohre wieder verschlossen und abgedichtet. Weil dieses geschlossene Verfahren einen besonders geringen Arbeits- und Materialaufwand erfordert, ist es kostensparend.

Nach der Sanierung von Haus-Kanalanschlüsse per Inlinerverfahren sind etwa ab Anfang August Baugruben nötig für die restlichen Anschlüsse, die in offener Bauweise repariert werden. Das Bauende ist voraussichtlich am 26. November 2020.
Insgesamt hat HIS 93 Kanalanschlüsse, die zum vier Meter tiefen Hauptkanal führen, inspizieren und auswerten lassen. 24 Kanalanschlüsse waren schadensfrei, 18 werden mit dem Inlinerverfahren saniert, 51 müssen in offener Bauweise erneuert werden.
Bei der offenen Bauweise muss bis zum Hauptkanal hinunter gegraben werden. Anschließend werden die vorhandenen schadhaften Kanalrohre durch neue ersetzt.

Die Kosten belaufen sich für HIS auf rund 700.000 Euro. Den Anliegern entstehen keine Kosten.

Durch die Bauarbeiten im offenen Verfahren mit nötigen Gruben kommt es zu unvermeidbaren Behinderungen mit entsprechenden zeitweisen Änderungen der Verkehrsführung und zu Lärmbelästigungen, für die HIS um Verständnis bittet. Der Eigenbetrieb ist bemüht, die Eingänge zu den Wohnhäusern während der gesamten Bauzeit zu gewährleisten. (pshu)

Tags: , ,

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten