Holger Hüfner mit der Feuerwehr einmal quer durch Deutschland

feuerwehr deutschlandtour ham 300Das Bild zeigt Holger Hüfner mit Feuerschutzausrüstung und Bürgermeister Michael Göllner. - Foto: PM -Hammersbach. Vor wenigen Tagen hat Holger Hüfner dem Hammersbacher Bürgermeister Michael Göllner das Projekt der Feuerwehr-Deutschlandtour vom 7. bis zum 14. Mai 2016 vorgestellt. Feuerwehrleute kommen wenn es brennt und helfen Menschen in Not. Vor diesem Hintergrund haben sich zehn Feuerwehrmänner zu einer ganz besonderen Charity-Aktion zugunsten der Deutschen Krebshilfe entschlossen.

Dieses Projekt hat einer der Beteiligten, Holger Hüfner, nun Bürgermeister Michael Göllner vorgestellt. Holger Hüfner war selbst bis zu seinem Umzug aktiver Feuerwehrmann in Hammersbach. „Die Krankheit Krebs kann jeden treffen. Pro Jahr bekommen fast 500.000 Menschen diese Diagnose. Und wer sie hat, dem steht das Wasser bis zum Hals und hat oft einen langen Weg vor sich bis er über den Berg ist. Dies soll unser Lauf, der von Flensburg auf Meereshöhe startet und ganz im Süden in Garmisch-Partenkirchen endet, symbolisieren.“

Die Strecke von 1135 Kilometern soll in acht Etappen von Norden nach Süden bewältigt werden. Die kürzeste Etappe ist 114 Kilometer, die längste 144 Kilometer pro Tag. Die Läufer gehen dabei in voller Feuerschutzausrüstung, die etwa 20 Kilo wiegt, auf die Strecke. Einzige Ausnahme sind natürlich die Schuhe. Während dieser Tour sollen möglichst viele Spendengelder zugunsten der Deutschen Krebshilfe eingesammelt werden.

Bürgermeister Michael Göllner wünscht den Läufern alles Gute für diese tolle Aktion und hat spontan eine Spende in Höhe von 250,00 € zugesagt und hofft, dass das Ziel mindestens 100.000,00 € einzusammeln erreicht wird.

Nähere Informationen gibt es unter www.feuerwehrdeutschlandtour.de wo unter anderem auch das Spendenkonto genannt ist. (ham)

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten