Wilhelmsbader Kulturnacht im September

wb-ansicht-arkadenbau-470.jpg

Wilhelmsbad. 10 Jahre war die „Museumsnacht“, später „Nacht der Musen“ ein fester Bestandteil des Hanauer Kulturangebots. Bis zu 10.000 Besucherinnen und Besucher fanden anfänglich den Weg zu den zahlreichen Veranstaltungen. Doch mit den Jahren erlosch wohl das Interesse an dem vielfältigen, über die ganze Stadt verteilten, Angeboten. Im letzten Jahr schließlich fand die „Nacht der Musen“ nicht die notwendige Resonanz, die eine Weiterführung des kulturellen Angebots rechtfertigen ließe.

Im Fachbereich Kultur ersann man eine neue Konzeption. Künftig wird eine „Hanauer Kulturnacht“ jährlich an einem anderen Ort stattfinden. Wilhelmsbad macht in diesem Herbst den Anfang.

Die erste Kulturnacht am 17. September 2011 steht unter dem Motto „Kulturnacht Wilhelmsbad 2011 - Eine romantische Versuchung“.

Die Gäste sind von 18:00 bis 24:00 Uhr zu einem spätsommerlichen Kultur-Spaziergang durch den illuminierten englischen Landschaftspark mit seinen prachtvollen Sehenswürdigkeiten eingeladen.

Wilhelmsbad kann in der Kulturnacht aus den unterschiedlichen Perspektiven kennengelernt werden. Allerlei Vergnügungen und Verlockungen warten im gesamten Park und in den Räumen und Sälen der historischen Kuranlage auf unternehmenslustige Besucher.

Romantische Literatur in der Burgruine, düstere Poesie in der Einsiedlergrotte sowie Chansons und Liebeslieder im Comoedienhaus.

Im prächtigen Arkadensaal des Kurhauses kann man sich dem Glücksspiel hingeben und im Puppenmuseum eine romantische Mieder- Modenschau genießen. Kulturnacht Wilhelmsbad 2011 im September Höhepunkt der Wilhelmsbader Nacht wird eine prachtvolle Beleuchtung des Arkadenbaus sein. Das Foto zeigt die Orangerie in der Nacht der Musen 2009.

Theater im Park und Führungen durch den Park im Fackelschein laden zu lauschigen Spaziergängen im Freien. Badearzt Dr. Häcker klärt über die Gepflogenheiten des Kurens zu Zeiten des Landgrafen auf und im Fürstenbau zeigt das Hanauer Papiertheater eine Kur der besonderen Art.

Kulinarische Angebote im Park und im Kurhaus bieten für jeden Gaumen das Richtige.

Ein Feuertheater stimmt die Besucher auf das Highlight des Abends, ein romantisches Lichtspektakel am Kurhaus, ein.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Veranstaltungen über 9,99 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

In der letzten Zeit häufen sich eingesandte Veranstaltungen, die von Firmen und Agenturen angeboten werden. Diese werden von uns als kostenpflichtig angesehen und nicht veröffentlicht. Unsere Grenze für kostenlose Veranstaltungshinweise liegt bei 9,99 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb. HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Polizeimeldungen

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten