US Army zieht 2008 aus dem Raum Hanau ab

„Wir stellen uns der Herausforderung“
OB Kaminsky sieht Hanau bei Konversion in guter Ausgangsposition

Hanau - "Die Herausforderung wird durch das jetzt erhöhte Tempo noch ein bißchen größer, aber das soll uns nicht schrecken." Oberbürgermeister Claus Kaminsky reagierte eher gelassen auf die am Donnerstag nachmittag verbreitete Nachricht des europäischen US-Hauptquartiers, dass bis Ende September 2008 alle US-Truppen aus Hanau verschwunden sein werden. "Mit einem derart raschen Abzug der US-Truppen in Hanau konnte zwar niemand rechnen, aber jetzt zahlt es sich aus, dass wir längst in den Startlöchern standen, um die Herkules-Aufgabe einer erfolgreichen Konversion der bisher militärisch genutzten Flächen zu bewältigen", so Kaminsky, der die Stadt in einer guten Ausgangsposition sieht, um diesen "Auftrag für die Zukunft Hanaus" zu erfüllen.

Kaminsky hatte bereits vor einigen Wochen erklärt, dass mit dem Abzug der Amerikaner "ein neues Kapitel der Stadtentwicklung" beginnen werde, mit allen Risiken, aber auch allen Chancen. "Wir müssen ein neues Hanau denken." forderte der Oberbürgermeister neue Visionen für die Stadt ein und kündigte gleichzeitig an, dass städtische Investitionsentscheidungen künftig auch von der Antwort auf die Frage, ob entsprechende Liegenschaften der US-Armee dafür in Frage kommen, abhängen würden.

Priorität hat nach Kaminskys Worten jetzt eine Rahmenplanung für die gesamten freiwerdenden Konversionsflächen sowie eine Szenarien-Bewertung. Mit der Unterstützung externer Gutachter sollen die grundsätzlichen Entwicklungsmöglichkeiten und Alternativen erarbeitet werden. Dabei sollen die Aspekte der Wohungswirtschaft, der gewerblichen Entwicklung, der Potenziale des Baubestands und der Freiräume unabhängig von deren Freigabe-Zeipunkt diskutiert werden.

Mit der Standortschließung werden in Hanau Liegenschaften frei, die unter anderem zwei Kasernen, Wohnsiedlungen, Schulen, ein Einkaufszentrum und Übungsgelände umfassen. Dass der Hanauer Oberbürgermeister schon im vergangenen Monat einen Gesprächstermin mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) vereinbart hat, erweist sich nun als besonders glücklicher Umstand. Denn die Liegenschaften der US-Streitkräfte fallen zunächst an die BIMA, der die Verwertung obliegt.

Auch mit Eberhard Lorenz, Bezirksgeschäftsführer der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, hat Kaminsky bereits Kontakt aufgenommen, um Gesprächsbereitschaft über die Zukunft der von dem Abzug betroffenen Zivilbeschäftigten zu signalisieren. Schließlich sind von dem Abzug nicht nur rund 1.200 Soldaten und ihre 2.200 Familienangehörigen sowie weitere 310 US-Bürger betroffen, sondern auch rund 300 deutsche Zivilangestellte.

Kaminsky zeigt sich auch angesichts der unerwarteten Entwicklung optimistisch, dass die Stadt die bevorstehenden Aufgaben meistern wird. Auch wenn die neue Herausforderung ungleich größer sei, könne die Stadt doch bereits auf gute Erfahrungen zurückgreifen, die man bei der Konversion der Militärflächen im Lamboy gemacht habe.  (PSHU)

Auf der nächsten Seite die Meldung aus dem US-Headquarter im Wortlaut: 

{mospagebreak} 

 

Truppenveränderungen der US-Landstreitkräfte in Europa


Die US-Heeresführung in Europa (USAREUR) wird im Geschäftsjahr (FY) 2008 [1.10.2007-30.09.2008] zahlreiche Einheiten in Deutschland umstrukturieren, auflösen oder verlegen. Diese Massnahmen unterstützen die Pläne des Verteidigungsministeriums das Militär umzugestalten um, angesichts der weltweiten Bedrohung durch den Terrorismus, die strategischen Aufgaben zu optimieren.

USAREUR wird die Transformation weiter fortsetzen und sich der endgültigen Anzahl an Main Operating Bases (MOBs) (Hauptoperationsbasen) nähern, indem sie Luftabwehreinheiten restrukturiert, eine Nachrichtenbrigade ausser Dienst stellt und die Combat Service Support (CSS) Umstrukturierungspläne einschliesslich der Modularisierung von Haushalts- und Sanitätseinheiten, die im Geschäftsjahr 2007 eingeführt wurden, zum Abschluss bringt.

Das Ergebnis dieser Veränderungen von Einheiten in Deutschland bringt eine Reduzierung von 1, 720 Soldaten, 3,300 Familienangehörigen, 480 amerikanische Zivilangestellte und 530 ortsansässigen Arbeitnehmern mit sich.  In Italien sind 62 Soldaten und 93 Familienangehörige betroffen.  Die Zahlen beziehen sich auf das gesamte Personalaufkommen im Zusammenhang mit den aufgeführten Einheiten und Organisationen.  Die Auswirkungen auf Positionen von Soldaten und Zivilbeschäftigten werden je nach Verwendung der einzelnen Einheiten und Diensstellen variieren.  Die genannten Zahlen beziehen sich desweiteren auf Planstellen für Soldaten und die tatsächlich besetzten Stellen von Zivilbeschäftigten.


Air Defense Artillery Force (Luftabwehrartillerieeinheiten)

  • USAREUR Air and Missile Defense Detachment, Indienststellung in Heidelberg
  • HHB,  69th Air Defense Artillery Brigade (ADA BDE), Würzburg, Verlegung nach USA
  • A, B, C, Headquarters and Service batteries des 5th Battalion, 7th Air Defense Artillery Regiment, Verlegung von Hanau nach Kaiserslautern
  • D Battery, 5th Battalion, 7th Air Defense Artillery Regiment, Verlegung von Ansbach nach Kaiserslautern


Military Intelligence (Heeresnachrichtendienst)
Military Intelligence - beginnende Massnahmen zur Umstrukturierung in eine Military Intelligence Brigade (MIB) im FY09

  • HHC, 205th MI Brigade wird FY08 ausser Dienst gestellt.
  • HHC, 66th MI Group, Darmstadt, Verlegung nach Wiesbaden


Personnel Services (Personalbetreuung)

  • HHC, 1st Personnel Command, Schwetzingen, wird ausser Dienst gestellt
  • 139th Postal Company, Hanau, wird ausser Dienst gestellt
  • 1st Platoon, 139th Postal Company, Wiesbaden, wird umbenannt in 3rd PLT, 147th Postal Company
  • 2nd Platoon, 139th Postal Company, Hanau, wird ausser Dienst gestellt


Finance Command (Finanzverwaltung)

  • HHC, 266th Finance Command, Schwetzingen, wird zum 266th Financial Management Center umstrukturiert und nach Kaiserslautern verlegt
  • HHD, 208th Finance Battalion, Mannheim, wird zur 208th Financial Management Company umstrukturiert
  • HHD, 8th Finance Battalion, Baumholder, wird ausser Dienst gestellt


Medical Services (Sanitätseinheiten)

  • 30th Medical Brigade, Heidelberg, wird zum Medical Command (Deployment Support) umstrukturiert
  • 133th Medical Detachment (Preventive Medicine, Sanitation), Hanau, wird ausser Dienst gestellt
  • 255th Medical Det. (Preventive Medicine, Entomology), Grafenwöhr, wird in eine modulare Struktur umgewandelt
  • 71st Medical Det. (Preventive Medicine), Grafenwöhr, wird in eine modulare Struktur umgewandelt
  • 254th Medical Det. (Combat Support), Kaiserslautern, wird in eine modulare Struktur umgewandelt
  • U.S. Army Veterinary Treatment Facility Darmstadt, in Griesheim wird geschlossen
  • North European Veterinary District Headquarters wird von Darmstadt nach Kaiserslautern verlegt
  • U.S. Army Health Clinic Darmstadt wird geschlossen
  • U.S. Army Dental Clinic Darmstadt wird geschlossen
  • U.S. Army Health Clinic Hanau wird geschlossen
  • U.S. Army Dental Clinic Hanau wird geschlossen
  • U.S. Army Veterinary Treatment Facility Hanau wird geschlossen
  • U.S. Army Health Clinic Büdingen wird geschlossen
  • U.S. Army Dental Clinic Büdingen wird geschlossen
  • U.S. Army Health Clinic Würzburg wird geschlossen. Der Sanitätsführungstruppenteil verantwortlich für die laufende sanitätsdienstliche Versorgung innerhalb der Klinik wird nach Grafenwöhr verlegt
  • U.S. Army Dental Clinic in der Würzburger Leighton-Barracks wird geschlossen 
  • U.S. Army Dental Clinic in der Würzburger Hospital-Kaserne wird geschlossen. Der Sanitätsführungstruppenteil verantwortlich für die laufende sanitätsdienstliche Versorgung innerhalb der Klinik wird nach Grafenwöhr verlegt
  • U.S. Army Veteriany Treatment Facility Würzburg wird geschlossen


Combat Support Units (Kampfunterstützungseinheiten)

  • 502nd Engineer Co., Hanau, Verlegung nach USA


Military Police Units (Militärpolizeieinheiten) – Verlegung nach USA

  • HQ 127th MP Co, Hanau
  • 1st Platoon, 127th MP Co, Hanau
  • 2nd Platoon, 127th MP Co, Baumholder
  • 3rd Platoon, 127th MP Co, Darmstadt
  • HQ 13th MP Co, Vicenza, Italien
  • 2nd Platoon, 13th MP Co, Vicenza, Italien
  • 1st Platoon, 92nd MP Co, Hanau
  • 3rd Platoon, 92nd MP Co, Darmstadt
  • 95th MP Military Working Dog Team, Hanau
  • 95th MP Military Working Dog Team (K9), Darmstadt


Combat Service Support Units (Kampfversorgungseinheiten)

  • 512th Maintenance Co, Mannheim, wird ausser Dienst gestellt
  • 618th Transportation Det, Kaiserslautern, wird ausser Dienst gestellt
  • 596th Maintenance Co, Darmstadt, wird ausser Dienst gestellt
  • 515th Transportation Co, Mannheim, wird nach Grafenwöhr verlegt
  • 663rd Transportation Det, USA Reserve, Vicenza, Italien, wird ausser Dienst gestellt
  • 2143rd Equipment Maintenance Center, Kaiserslautern, wird ausser Dienst gestellt


USA Garrisons (US-Heeres Standortverwaltungen)

  • Ausser Dienst Stellung der zur USAG Schweinfurt gehörenden - Sub-community Wuerzburg
  • Leighton-Barracks und Hospital-Kaserne Würzburg, vorgesehene Schliessung bis Ende FY08
  • Ausser Dienst Stellung der Standortverwaltung, USAG Hessen in Hanau
  • Ausser Dienst Stellung der Standortverwaltung, USAG Darmstadt


Weitere Massnahmen

  • Stars and Stripes HQ Europe, Darmstadt wird nach Kaiserslautern verlegt
  • Darmstadt Training Support Center wird geschlossen
  • Hanau Regional Training Support Center wird geschlossen
  • General Support Center Rödelheim wird sobald Räumlichkeiten zur Verfügung stehen nach Grafenwöhr verlegt
  • Alle noch verbliebenen Schiessanlagen und Übungsplätze in den betroffenen Militärgemeinden werden ebenfalls geschlossen
  • Hanau und Darmstadt community legal centers werden geschlossen
  • American Forces Network Würzburg werden ihren Dienst einstellen


HQ U.S. ARMY EUROPE & 7TH ARMY
Office of the Chief of Public Affairs

Tags:

Veranstaltungen über 9,99 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

In der letzten Zeit häufen sich eingesandte Veranstaltungen, die von Firmen und Agenturen angeboten werden. Diese werden von uns als kostenpflichtig angesehen und nicht veröffentlicht. Unsere Grenze für kostenlose Veranstaltungshinweise liegt bei 9,99 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb. HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Polizeimeldungen

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten