Baugesellschaft Hanau feierte 70. Firmenjubiläum im Kinopolis

bauhu 2500 gottwald kam 840Zum Geburtstag gab es vom Oberbürgermeister eine TorteHanau. „Die Baugesellschaft ist seit sieben Jahrzehnten eine Konstante in der Wohnungspolitik der Stadt Hanau. Das konnte gelingen, weil sich das Wohnungsunternehmen den aktuellen Herausforderungen seiner Zeit immer wieder neu gestellt und dabei auch das eigene Profil immer wieder verändert hat.“ Die Jubiläumsveranstaltung zum 70-jährigen Bestehen der Baugesellschaft Hanau im Kinopolis bot den idealen Rahmen für Geschäftsführer Jens Gottwald, die Gäste des Abends auf eine kleine Zeitreise mitzunehmen. Gleichzeitig ließ er keinen Zweifel daran, dass das Unternehmen auch künftig durch Planung und Weitsicht bei der strategischen Ausrichtung seine Zukunftsfähigkeit erhalten wird.

Dass die Baugesellschaft auch ein verlässlicher Partner beim Stadtumbau und der Neugestaltung der Innenstadt ist, unterstrich der Aufsichtsratsvorsitzende, Oberbürgermeister Claus Kaminsky in seiner Ansprache. Nach seinen Worten übernimmt das Wohnungsbauunternehmen ganz aktiv einen Teil der Verantwortung dafür, dass Hanau sich auch künftig im Wettbewerb mit den anderen Kommunen der Region um Kunden und Arbeitsplätze, um Bürgerinnen und Bürger, Besucherinnen und Besucher erfolgreich behaupten kann. „Eine zukunftsorientierte Wohnungspolitik, das ist eine der schwierigsten, wichtigsten und damit reizvollsten Aufgaben, die unsere Gesellschaft hat. Es ist uns zu wünschen, dass die Baugesellschaft auch weiterhin verantwortlich in dieser Stadt für sozialen, ökologischen, modernen Wohnungsbau eintritt.“
Bereits das ganze Jahr 2012 stand ganz unter dem Motto „70 Jahre Baugesellschaft Hanau“, denn das Gründungsdatum 28. September 1942 jährte sich zum 70. Mal.

Seinerzeit zerstörte der Krieg fast den gesamten Wohnungsbestand der Stadt. Durch die Bombardierung am 19. März 1945 schließlich wurde der Wohnungsbestand in Hanau fast völlig zerstört. Doch im Herbst 1945 begann bereits der Wiederaufbau der Stadt unter aktiver Beteiligung der Baugesellschaft, da die Menschen dringend „ein Dach über dem Kopf“ benötigten.
bauhu 2500 heimerl gottwald restani gutmann 840Unser Foto zeigt den ehemaligen Geschäftsführer Hans Heimerl, Geschäftsführer Jens Gottwald, das Aufsichtsratsmitglied Robert Restani (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hanau) und das Aufsichtsratmitglied Martin Gutmann (Kreishandwerkermeister)

 

 

In den sechziger Jahren folgte dann ein regelrechter Bauboom, der dazu führte, dass die Baugesellschaft Anfang der 70er Jahre einen Bestand von fast 5.000 Wohnung verzeichnen konnte. In dieser Zeit hatte die Baugesellschaft auch maßgeblichen Anteil am Bau der zwei neu entstandenen Stadtteile Tümpelgarten und Kesselstadt. Über die vielen Jahrzehnte wurde der Wohnungsbestand dann erweitert, saniert und instand gesetzt.

In den letzten Jahren kamen noch Großprojekte für die Stadt Hanau wie der Congress Park oder aktuell das Gefahrenabwehrzentrum hinzu. Auch die Schwerpunkte der Sanierung veränderten sich. Heute wird verstärkt Wert auf erneuerbare Energien und energetische Sanierungen gelegt, um für die Mieter eine Entlastung der Energiepreise auf dem Markt zu erzielen.

Als modernes Unternehmen sei die Baugesellschaft stets bestrebt, so Gottwald, besonders innovative Projekte zu realisieren, ohne dabei immer auch ihre soziale Verantwortung aus den Augen zu verlieren. Ein besonders gutes Beispiel für eine gelungene Gradwanderung ist nach seinen Worten die Sanierung der vier öffentlich geförderten Hochhauswohnblöcke in der Dresdner Straße. Die dort im Jahr 2011 auf dem Dach aufgeständerte Fotovoltaikanlage ist bis heute im Rhein-Main-Gebiet bisher einzigartig. „Mit diesem Projekt schaffte es die Baugesellschaft Hanau in die Endrunde des Deutschen Bauherrnpreises: ein besonderer Erfolg im  bundesweiten Vergleich“, unterstrich der Geschäftsführer die Bedeutung dieses Projektes.

„Doch ohne die herausragende Leistung der Kolleginnen und Kollegen der Baugesellschaft Hanau in den letzten 70 Jahren wäre die Bewältigung dieser vielfältigen Aufgaben nicht möglich gewesen“, würdigte Gottwald in seiner Jubiläumsansprache die Verdienste aller Beteiligten, von denen auch viele der Einladung zum Jubiläumsabend im Kinopolis gefolgt waren.

Bei einem kleinen Imbiss im Foyer konnten sich die Gäste zunächst stärken. Der Ansprache von Jens Gottwald folgten die Glückwünsche des Aufsichtsratsvorsitzenden, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, und ein Dank des Vorstandes der HSG Hanau, für die sich Vorstandsmitglied Rudolf Werner ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit und das Sponsoring der Handballabteilung bedankte.

Wie sich die geladenen Gästen selbst überzeugen konnte, geht die Baugesellschaft auch im siebten Jahrzehnt ihres Bestehens zeitgemäße Wege: erstmals verfügt das Unternehmen über einen Imagefilm in Kinoformat und einen neuen Internetauftritt, der dank eines neuen Layouts auch für Smartphones geeignet ist. Krönender Abschluss des gelungenen Abends war schließlich der aktuelle Kinofilm „James Bond 007 – Skyfall“.

Dank der tollen Unterstützung durch den Kinopolis- Geschäftsführer Dr. Gregory Theile und dem Betriebsleiter Hanau Torsten Schwab konnte die Baugesellschaft Hanau die Feier, wie bereits im Sommer den Kinderevent, kostenlos durchführen, hob Jens Gottwald hervor und unterstrich, dass die Wahl des Veranstaltungsortes hervorragend getroffen war. „Die Modernität der Location für den 70.Geburtstag unterstreicht die zeitgemäße Ausrichtung der Baugesellschaft, die sich stetig weiter entwickelt und viele neue Aufgabenbereiche abdeckt. Gleichzeitig können wir uns dabei auf motivierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen“, so Gottwald abschließend. (bauhu)

 

Veranstaltungen über 9,99 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

In der letzten Zeit häufen sich eingesandte Veranstaltungen, die von Firmen und Agenturen angeboten werden. Diese werden von uns als kostenpflichtig angesehen und nicht veröffentlicht. Unsere Grenze für kostenlose Veranstaltungshinweise liegt bei 9,99 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb. HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Polizeimeldungen

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten