Bild aus Waltershausen hat seinen Platz gefunden

{mosimage}

Hanau - Das historische Rathaus von Waltershausen hat seinen Platz im historischen Neustädter Rathaus von Hanau gefunden. Ein Bild des 1441 erbauten Gebäudes hängt nun im Aufgang zum zweiten Stock des Rathauses – direkt neben den Bildern der Rathäuser der Hanauer Partnerstädte und der Fahne des Europarates.

Damit, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Kulturdezernent Rolf Frodl, wolle man die freundschaftlichen Beziehungen, die seit nunmehr 15 Jahren bestehen, auch bildhaft dokumentieren. Die beiden Magistratsvertreter dankten der Stadtverordneten Hildegard Geberth, die sich besondere Verdienste um die Beziehungen der Brüder-Grimm-Stadt mit der ‘Puppenstadt‘ in Thüringen erworben habe und gaben der "inoffiziellen Botschafterin" herzliche Grüße für Bürgermeister Michael Brychcy mit auf den Weg. Derzeit wird die Präsentation der Partnerschaften im Ausschuss Kultur, Schule und Sport diskutiert - bis zum Ergebnis jedoch sollte das Bild aus Waltershausen nicht in irgendeinem Schrank unsichtbar bleiben, so der OB. (PS HU)

Veranstaltungen über 9,99 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

In der letzten Zeit häufen sich eingesandte Veranstaltungen, die von Firmen und Agenturen angeboten werden. Diese werden von uns als kostenpflichtig angesehen und nicht veröffentlicht. Unsere Grenze für kostenlose Veranstaltungshinweise liegt bei 9,99 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb. HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Polizeimeldungen

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten