DLRG Main-Kinzig auf dem Main unterwegs

Rettung vom Boot-dlrg-470.jpgFoto: DLRG

Hanau. Am vergangen Samstag (den 16. Juli 2011) fanden sich die Einsatzkräfte der DLRG Bezirk Main-Kinzig am Standort Hanau zur Bootsausbildung und Nachtfahren auf dem Main zusammen. Um 19:00 Uhr trafen sich die DLRG-Helfer auf dem Josef-Bautz-Gelände in Hanau/Großauheim, wo sich die Einsatzfahrzeuge und -Boote der DLRG befinden. Nachdem  die Rettungsboote alle für den besonderen Übungszweck aufgerüstet waren, wurde das Trailern der Boote an der Nato-Rampe in Großauheim geübt.

Fahrziel des Abends war die Flussbühne in Frankfurt. Auf der Fahrt nach Frankfurt wurden verschiedene Manöver und Übungen, welche die Situationen, wie Mann über Bord, den totalen Motorausfall oder das Schleppen von Booten umfassten, gefahren. Die einsetzende Dunkelheit erschwerten die Bedingungen für die Bootsführer bei den Übungen und Manövern. Zusätzlich mussten auf dem Weg nach Frankfurt mehrere Schleusen überwunden werden. Der Ausbildungs- und Übungsabend, war auch Bestandteil des frisch im Juni gestarteten  Rettungsbootsführlehrgangs, an dem 13 neue Bootsführeranwärter aus den DLRG Ortsgruppen Bad Soden-Salmünster, Bruchköbel, Hanau und Maintal teilnehmen.

Insgesamt 5 Rettungsboote, 5 Einsatzfahrzeuge und 24 Einsatzkräfte der  DLRG Bezirk Main-Kinzig waren an dieser Übung bis Sonntagmorgen um 2 Uhr unterwegs. Bootsausbilder Martin Hoffmann zeigt sich am Ende der Übung zufrieden über die Leistung seiner Helfer.

 

Tags: ,
© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten