Parkhaus-Gesellschaft steigert 2010 Gewinn und Kundenzuspruch

Hanau. Die Hanauer Parkhaus-Gesellschaft (HPG) hat im vergangenen Jahr etwas mehr als 900.000 eingestellte Autos zu verzeichnen gehabt. Das sind rund 24.000 Kurzparker mehr als im Vorjahr. „Unsere von der Stadt unterstützte Attraktivitätssteigerung für die Kunden und unsere Preispolitik tragen Früchte, auch wenn wir wissen, dass wir noch steigerungsfähig sind“, bilanziert Stadtrat Axel Weiss-Thiel, Aufsichtsratsvorsitzender der HPG.

Weiss-Thiel zufolge erwirtschaftete die HPG im Jahr 2010 einen Gewinn von 285.000 Euro. Das sind mehr als 200.000 Euro mehr als im  Jahr zuvor.  Er schließt daraus: „Die städtische Parkhausgesellschaft ist auf einem gedeihlichen Weg.“ Mit der Preispolitik der Hanauer Parkhäuser „brauchen wir keinen Vergleich zu scheuen“, ist Stadtrat Weiss-Thiel überzeugt. Hanaus Einstellgebühren seien preisgünstiger als beispielsweise in Offenbach.

Jüngste Untersuchungen von externen Fachleuten im Rahmen des Wettbewerblichen Dialogs zeigten, dass die Platzkapazität in Hanaus Parkhäusern ausreiche und noch Luft lasse, um auf Abstellflächen im Straßenraum teils zu verzichten. Weiss-Thiel kündigte weitere Verbesserungen für die Tiefgarage Marktplatz im Rahmen des Stadtumbaus an: „Zum Teil schaffen wir größere Parkbuchten und damit mehr Komfort.“ Dieses Thema beschäftige den HPG-Aufsichtsrat seit langem. Was das Parkhaus für den neuen Filmpalast auf dem Areal der früheren Pedro-Jung-Schule angeht, freut sich der Stadtrat, dass es fristgerecht zur Kino-Eröffnung Ende dieses Jahres fertig gestellt sein soll.

Einen Zugewinn an Kurzparkenden verzeichnete die HPG nach Angaben von Geschäftsführer Jens Gottwald 2010 in der Tiefgarage am Marktplatz, im Parkhaus Nürnberger Straße und Frankfurter Tor, aber auch im Parkhaus Congress Park am Heinrich-Fischer-Bad und in der Tiefgarage Klinikum-Süd (Röderstraße unter dem Altenhilfezentrum Bernhard Eberhard). Den Stellenwert des Parkhauses Nürnberger Straße sieht er in der Kundengunst gestiegen, weil die HPG  2010 dort zwei neue Aufzüge in Betrieb nahm und dabei einen vorhandenen vergrößerte. Dafür investierte die städtische Gesellschaft rund 200.000 Euro.

„Wir können keinen Idealzustand vermelden, aber dank unseres verjüngten und verstärkten Serviceteams punkten wir bei den Kunden, wie uns Rückmeldungen zeigen“, sagt Gottwald weiter und ergänzt: „Die Mitarbeiter der Parkhaus-Gesellschaft leisten sehr gute Arbeit.“
 
In diesen Wochen hat die HPG damit begonnen, Wände in der Marktplatz-Tiefgarage neu zu streichen und damit die Parkfläche heller und freundlicher erscheinen zu lassen. In anderen Parkhäusern würden „leider gehäuft zu beklagende“ Graffiti rasch beseitigt, ebenso weitere Vandalismusschäden. (hpg)

 

Tags: ,

Veranstaltungen über 9,99 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

In der letzten Zeit häufen sich eingesandte Veranstaltungen, die von Firmen und Agenturen angeboten werden. Diese werden von uns als kostenpflichtig angesehen und nicht veröffentlicht. Unsere Grenze für kostenlose Veranstaltungshinweise liegt bei 9,99 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb. HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

Polizeimeldungen

Senioren

© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten