Top-Fotos

Slider

Tolle Autos beim Fest der Polizei

Hanau - Beim Fest der Polizeistation in der Cranachstrasse war dieses Fahrzeug der absolute Star. Der Mühlheimer Sammler Hans-Günter Zach stellte diesen historischen Rolls Royce sogar für eine Fahrt zur Verfügung. Wer der glückliche Gewinner war, konnte ich leider nicht erfahren. Ich zog leider nur Nieten. Das Fahrzeuge heisst "Stern von Indien" und wurde einst für den Maharadscha von Rajkot als Staatskarosse angefertigt.

Der PMC Marburg stellte einige Fahrzeuge aus seine Sammlung historischer Polizeifahrzeuge vor:
Fahrzeuge vom Typ BMW Isetta waren als kostengünstige Fortbewegungsmittel im polizeilichen Ermittlungsdienst mehrerer deutscher Bundesländer eingesetzt. Sie gehörten hauptsächlich zum Fuhrpark ländlicher Polizeidienststellen. Das hier gezeigte Fahrzeug ist die Ausführung der Hessischen Landespolizei.
Diese Isetta wurde in den 1980er Jahren von der Hessischen Polizeischule erworben und restauriert. 1993 übergab sie der damalige Hessische Innenminister, Dr. Herbert Günther, dem Polizei-Motorsport-Club Marburg.

Das hier gezeigte Original ist von der Modellbaufirma REVELL im Maßstab 1:18 nachgebaut und weltweit verkauft worden. Das eigenwillige an dem Pkw war die beim Öffnen der Fronttüre über ein Kardangelenkt mitschwenkende Lenksäule. Fahren konnte man die Isetta sogar mit dem Motorrad-Führerschein.

Technische Daten: 
Baujahr:       1961 
Antriebsart:   245 ccm Einzylinder-Viertaktmotor/  12 PS 
Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h 
Sonderausstattung: Blaulichtanlage, Martinshorn

Zu sehen gab es auch einen alten Opel Kapitän als Streifenwagen. Er wurde wohl mehr für die Führungskräfte eingesetzt. Der "Fiacedes", mit dem sogar Michael Schumacher schon gefahren ist,  dient mehr der Belustigung bei den verschiedenen Verstaltungen an den der PMC Marburg teilnimmt. Aber auch dieser Wagen wurde von den Mitgliedern des Vereins in vielen hundert Arbeitsstunden restauriert. Weitere historische Polizeiautos finden Sie auf der Webseite www.polizeioldtimer.de.

 

Auch ein Wasserwerfer 9000 wurde ausgestellt. Er hat eine Reichweite von 60 Metern und feuert mit erheblichen Druck auf eventuelle Kunden. Rechts sehen Sie den Steuerstandfür die Spritze. Man kann dort zwischen verschiedenen "Feuerstärken" wählen. Bis zu 2200 Liter Wasser können bei 15 Bar pro Minute gespritzt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Hanau zeigte ihren Einsatzquad. Er soll bei Einsätzen in unwegsamen Gelände genutzt werden. Rechts sehen sie einen Panzerwagen des  Military Vehicele Museums in Wippenbach e.V..
 
 
Tags: ,

Veranstaltungen ausgesetzt

Keine Veranstaltungen mehr während der Corona-Beschränkungen!
© 2018 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten