Main-Kinzig-Kreis. Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat am Freitag insgesamt 14 neue laborbestätigte Coronavirus-Fälle gemeldet. Damit ist auch der Inzidenzwert für den Main-Kinzig-Kreis, der angibt, wie viele neue Fälle es pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche gibt, von 21 am Donnerstag auf 23 am Freitag leicht gestiegen. Die von den Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Hanau (4), Freigericht (2), Langenselbold (2), Gründau, Maintal, Sinntal, Gelnhausen, Großkrotzenburg und Rodenbach. Einer der Covid-Fälle ist Mitglied der Schulgemeinde der Beruflichen Schulen Gelnhausen.

Main-Kinzig-Kreis. Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat am Mittwoch insgesamt zwölf neue laborbestätigte Coronavirus-Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen kommen aus Hanau (6), Erlensee (2), Bruchköbel, Maintal, Gelnhausen und Schöneck. An der Georg-Büchner-Schule in Erlensee wurden am Wochenende bereits Kontaktpersonen eines Covid-Falls häuslich isoliert, aus diesem Umfeld heraus ist nun ein weiterer positiv getesteter Fall ermittelt worden. Die Gesundheitsamt hat die weitere Kontaktpersonen-Nachverfolgung eingeleitet.

Main-Kinzig-Kreis. Das Gesundheitsamt hat am Dienstag 18 neue Coronavirus-Fälle gemeldet. Die Betroffenen wohnen in Bruchköbel, Maintal (je 3), Gelnhausen, Hanau (je 2), Bad Orb, Bad Soden-Salmünster, Erlensee, Gründau, Langenselbold, Linsgengericht, Nidderau und Schlüchtern. Betroffen ist unter anderem der Kindergarten St. Laurencius in Bad Soden-Salmünster, für 13 Personen hat das Gesundheitsamt vorsorglich häusliche Isolierung angeordnet.

Main-Kinzig-Kreis. Für das Wochenende hat das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises insgesamt elf neue laborbestätigte Coronavirus-Fälle gemeldet. Davon betroffen sind nach derzeitigem Stand auch die Georg-Büchner-Schule in Erlensee, die Kreisrealschule in Gelnhausen und die Karl-Rehbein-Schule in Hanau. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamts haben mit der Kontaktpersonen-Nachverfolgung begonnen und arbeiten die jeweiligen Kontaktlisten aus den betroffenen Schulen ab.

 

Veranstaltungen über 10,00 Euro Eintritt sind kostenpflichtig

Unsere Obergrenze für kostenlose Veranstaltungshinweise - auch für Vereine und Kulturinitiativen - liegt bei 10,00 Euro. Alle anderen Einsendungen landen im Papierkorb.

HanauOnline.de veröffentlicht weder Kurse noch Ausstellungen kostenlos!

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten