9 neue Infektionen, 18 Genesene

Main-Kinzig-Kreis. Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat am Freitag neun weitere laborbestätigte Coronavirus-Fälle gemeldet. 18 Personen gelten als genesen und können die häusliche Isolierung verlassen. Die von den Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Hanau (4), Maintal, Rodenbach, Hammersbach, Nidderau und Bruchköbel.

Ein am Donnerstag positiv gemeldeter Fall aus Schöneck muss gestrichen werden, da diese Person einem Wohnort außerhalb des Main-Kinzig-Kreises zuzurechnen ist. Demzufolge haben sich seit Beginn der Pandemie im Main-Kinzig-Kreis insgesamt 1423 Menschen nachweislich mit dem SarsCoV-2-Virus infiziert. 52 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid 19 gestorben. 1227 Menschen sind wieder genesen, so dass das Gesundheitsamt derzeit 144 „aktive“ Fälle betreut. Fünf Menschen aus dem Main-Kinzig-Kreis werden derzeit stationär behandelt.

Unter den neu gemeldeten Fällen befindet sich auch der mittlerweile 14. Mitarbeitende eines Paketzentrums im Landkreis Offenbach, der im Main-Kinzig-Kreis wohnt. Auch eine Flüchtlingsunterkunft in Nidderau ist betroffen. Hier hat das Gesundheitsamt für sechs Personen häusliche Isolierung angeordnet. (MKK)

© 2020 Verlag Günter Gottlieb - Alle Rechte vorbehalten